Home

Willkommen beim Fachverband sektoraler Heilpraktiker 
Wir vertreten die Interessen der sektoralen Heilpraktiker/innen in den verschiedenen Bundesländern.

Die Mitglieder im Fachverband SHP e.V. sind Therapeuten im Gesundheitswesen, insbesondere sektorale Heilpraktiker, Heilpraktiker oder Berufsanwärter welche sich in der Ausbildung zum sektoralen Heilpraktiker oder Voll-Heilpraktiker befinden. 
Möchten Sie sich als Physiotherapeut, Logopäde oder Ergotherapeut beruflich weiterentwickeln, dann bietet sich nach Ihrer mindestens vierjährigen Berufstätigkeit in diesem Berufsfeld, die Schulung zum/r sektoralen Heilpraktiker/in an, um unabhängig und eigenverantwortlich therapieren zu können, sowie alle Vorteile für sich und den Patienten zu nutzen.

 

Schulung zum/r sektoralen Heilpraktiker/in

nächster Fortbildungstermin:
26.07. -  04.08. im bayrischen Chiemgau

Kursgebühr incl. Skript
und Bescheinigungen

08.11. - 17.11. in NRW Hochsauerlandkreis
 

Aufgrund der mehrjährigen Schulungstätigkeiten an verschiedenen Standorten in Deutschland zur Zusatzqualifikation des sektoralen HP-Physiotherapie verfügen wir über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen, langfristig die Zukunft dieses neuen Heilpraktikerzweiges durch nachhaltige Qualitätssicherung mitzugestalten.

Mittlerweile nehmen auch Logopäden und Ergotherapeuten die Nachqualifikation in Anspruch um nach dem entsprechenden Kriterienkatalog geschult und geprüft zu werden und für die Antragstellung beim Amt. 

Mehr lesen:

Schulung zum sektoralen Heilpraktiker

 Vorschau
 unsere Sonderseminare sind hier   veröffentlicht: 

 

 "Fortbildungen"

 Abrechnungsverfahren
 mit Privatpatienten
24.11.

Crossmediales Marketing - für die Therapiepraxis 12.10.

Existenzgründung und Beratung 23.11.

 

 

Die Schulungen zum/r sektoralen Heilpraktiker/in für Physiotherapeuten im Bundesland Bayern sind seit dem 21.04.16 anerkannt, wenn die Inhalte den örtlichen Schulungsthemen entsprechen...

Ausschlaggebend waren die wiederholten Eingaben der bayrischen Physioverbände, welche sich um eine einheitliche Bearbeitung bemühten.

In der Regel erhält jetzt auch in Bayern – nach Aktenlage - jeder Teilnehmer die Urkunde zum sektoralen HP ohne nachfolgende Prüfung beim Gesundheitsamt.

Wir begrüßen diese Entwicklung, somit ist die Situation in Bayern bezüglich dieses Themas ebenso entspannt wie in den meisten Bundesländern.

Die stets beliebten Studienplätze im Chiemgau können nur noch bei rechtzeitiger Buchung reserviert werden!

In Hessen gibt es mittlerweile Regelungen um die Anerkennung auch ohne zusätzliche Prüfung zu erhalten, einige Ämter verlangen diese noch. In Schleswig-Holstein werden schriftliche Prüfungen von 60 Min. Dauer und die mündliche Prüfung beim Amt verlangt. 

Eine beschränkte Erlaubnis 
zur Ausübung der Heilkunde

(als Physiotherapeut/in)
nach § 1 Absatz 1 HeilprG 
(sektorale/r Heilpraktiker/in) 
ermöglicht es dem  Physiotherapeuten, ohne ärztliches Rezept, also unabhängig von einer ärztlichen Verordnung, die Patienten im physiotherapeutischen Bereich zu behandeln und auch privat abzurechnen.

Die Voraussetzungen zur sektoralen HP-Erlaubniserteilung:

  • Mindestalter 25 Jahre 
  • Nachweis der eine körperlichen und geistigen Eignung zur Ausübung der Heilkunde im Bereich der Physiotherapie durch ein ärztliches Attest 
  • eine für die Ausübung der Heilkunde im Bereich der Physiotherapie erforderliche Zuverlässigkeit mittels eines amtlichen Führungszeugnis (Belegart O – Einwohnermeldeamt, Bürgerbüro) 
  • Nachweis einer 4-jährigen Berufstätigkeit (mit durchschnittlich mindestens 30 Stunden Wochenarbeitszeit) 
  • einen Nachweis über erforderliche Kenntnisse  bzw. Zusatzqualifikation " Weiterbildungskurs zum sektoralen Heilpraktiker Physiotherapie (60 UE)" 

                                                                                                                                      

Wir setzen uns partnerschaftlich für unsere Mitglieder ein durch:

• Beratung der Mitglieder zur Praxisführung und Neugründungen

• ein umfangreiches und interessantes Weiterbildungsprogramm

• Beratung der Mitglieder bei berufsspezifischen Fragen (Gesetze und Verordnungen)

• Durchführung und Organisation von Fachseminaren, Sonderkursen, Arbeitskreisen

• Beratungen und Hilfe bei abrechnungstechnischen Problemen mit Privatpatienten

u.a.

 

Öffentlichkeitsarbeit verstärken, Kontakte fördern

Durch unsere Verbandstätigkeit werden wir in Kooperation mit unseren Mitgliedern den neuen Berufszweig des Hp-Physiotherapie in der Öffentlichkeit etablieren.

Dieser ist in der Bevölkerung noch weitgehend unbekannt.

Die Kontakte zwischen den Mitgliedern und künftigen Privatpatienten werden durch kostenlose Website-Verlinkungen u.a. effektiv gefördert.

 

Es spricht Einiges für eine Mitgliedschaft in unserem Fachverband.

Unsere günstigen Gebühren zur Mitgliedschaft und der Weiterbildungen gründen auf unserem Ideal, dass der Heilpraktikerberuf, ob Voll HP oder sektoral, eine der tragenden Säulen des deutschen Gesundheitswesens ist, d.h.:

Der ursprüngliche Sinn eines jeden Heilberufes ist nicht das Geschäft, sondern die Hilfsbereitschaft, kranken Menschen zu helfen und eine effektive Prävention zu leisten.

Unsere Weiterbildungen betreffen nicht nur manuelle Techniken; diese werden einerseits zur Genüge von erfahrenen Praktikern beherrscht, andererseits sind wir als Heilpraktiker ganzheitlich orientiert und nicht einseitig auf die „körperliche Ebene“.

Als Mitglied tragen Sie künftig mit dazu bei, dass die Position des Berufes gegenüber der Politik, der Privatkassen und anderen Interessenvertretern des Gesundheitswesens sowie aller künftigen Patienten verbessert wird.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen spricht Vieles für Ihre Mitgliedschaft.

Einerseits genießen Sie dadurch künftig Vorteile, andererseits gestalten Sie aktiv die kommenden Änderungen mit.

Einen Mitgliedsstempel erhalten Sie für die Dauer der Mitgliedschaft unentgeldlich.

Leben ist Bewegung
Bewegung heißt Veränderung
Nur wer bereit ist sich zu verändern kann auch was bewegen

 

Mitgliederversammlung 

Termin: 25.02.2019