Corovid-19 Aktuelle Neuigkeiten

01.04.2020 Eine neue Verordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen besagt, dass die Tätigkeiten als Heilpraktiker, sektoraler Heilpraktiker weiter zulässig sind:

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=18380&ver=8&val=18380&sg=0&menu=1&vd_back=N

Darin heißt es u.a. (4) Die Tätigkeiten von Angehörigen der Heilberufe mit Approbation und sonstigen Personen, die zur Ausübung der Heilkunde gemäß § 1 des Heilpraktikergesetzes befugt sind, zählen ebenso wie zur Versorgung erforderliche Tätigkeiten der ambulanten Pflege und Betreuung im Sinne des Fünften, des Neunten und des Elften Buches Sozialgesetzbuch nicht zu den Dienstleistungen im Sinne der vorstehenden Absätze. Diese Tätigkeiten sind weiterhin zulässig. Bei der Durchführung sollen die jeweils aktuell geltenden Empfehlungen und Richtlinien des Robert-Koch-Instituts beachtet werden.“

Auch in Bayern darf der Heilpraktiker aktuell weiterarbeiten. Dazu wurde vom bayrischen Wirtschaftsministerium (Stand 23.03.20) folgende Auflistung veröffentlicht:

https://www.bayern.de/erlaeuterungen-zu-den-beschraenkungen-fuer-firmen-und-freiberufler/

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.03.2020 In Anbetracht der Lage in Deutschland ereilen uns ständig viele Neuigkeiten verbunden mit Änderungen und Einschnitten im Alltag, in bis dahin für unsere Bevölkerung unbekanntem Ausmaß.
Nun sollen der Bundestag und der Bundesrat am 27.03.20 das COVID-19-Gesetz verabschieden, welches dann binnen weniger Tage auch in Kraft treten soll.

 

Wir alle wissen um den Stellenwert der Heilmittelerbringer in unserer Gesellschaft und dafür machen sich die Verbände nicht erst seit jetzt stark.
Aktuell ist der Vorteil als sektoraler Heilpraktiker, unabhängig von ärztlicher Verordnung zu therapieren aus einer ungeahnt neuen Perspektive zu sehen. Auf einmal stehen wir alle aufgrund der Corona-Krise vor einem unvorhersehbaren raschen Wandel und Praxen mit GKV-Zulassung vor einer großen Herausforderung. Denn die Abhängigkeit der Überweisungen und die Prioritäten bei der Verordnung der Ärzte sind bereits jetzt spürbar.

Den gesamten Artikel und aktuelle Neuigkeiten lesen Sie als registriertes Verbandsmitglied im Mitgliederbereich: Mitglied werden.