Leistungsabrechnung mit Krankenkassen

Als sektoraler Heilpraktiker diagnostizieren Sie eigenständig. Dem Patienten kann dadurch der Weg zum Arzt erspart werden, denn Diagnose und Therapie erfolgen beim sektoralen Heilpraktiker.
Die Patienten profitierten von diesen Vorteilen:

  • keine lange Wartezeit auf einen Arzttermin
  • Behandlung ohne ärztliche Verordnung
  • Ausführliche Befunderhebung und Diagnosestellung
  • Keine vorgeschriebene Therapieform, Behandlungszeit und Anzahl der zu leistenden Behandlungen
  • zielgerichtete und effektive Behandlung der bestehenden Beschwerden

Bei unklarer Befundlage wird der Patient zum Facharzt zur Abklärung weitergeleitet.

Um die Leistungen der Therapie abzurechnen, besteht die Möglichkeit der Erstattung nach GebüH bei den privaten Kranken-Versicherungen. Auch interessant für Patienten, die bisher keine private Versicherung bzw. Zusatzversicherung abgeschlossen haben. Denn oft schon für einen geringen monatlichen Beitrag lässt sich die Heilpraktikerbehandlung als Zusatzleistung abschließen. Informieren Sie sich bei der Krankenkasse über Tarife und Leistungen.
Wir bieten den sektoralen Heilpraktikern seit mehreren Jahren im Sonderseminar Abrechnungsverfahren mit Privatpatienten einen umfassenden Überblick und spezielle Fachinformationen zum Thema.